Cadenzas for Beethoven’s Violin Concerto
Cadenzas to Ludwig van Beethoven’s Concerto for Violin and Orchestra op. 61 by Auer, David, Dont, Joachim, Laub, Molique, Novacek, Saint-Saens, Spohr, Vieuxtemps, Wieniawski, Wulfhorst, Ysaÿe. Edited by Martin Wulfhorst. •
Kadenzen zu Ludwig van Beethovens Konzert für Violine und Orchester op. 61 von Auer, David, Dont, Joachim, Laub, Molique, Novacek, Saint-Saens, Spohr, Vieuxtemps, Wieniawski, Wulfhorst, Ysaÿe. Bärenreiter. BA 902

                                                        Back

Beethoven’s Five Cadenzas • Beethovens fünf Kadenzen 

The edition offers complete cadenza sets (for all three movements) by eight  prominent violinists who represent different national and stylistic traditions:
 • Auer (a complete set and a single first-movement cadenza), David, Dont, Joachim (two complete sets, the second one in two different versions), Laub, Molique, Spohr, and Vieuxtemps.
 • In addition, the edition includes first-movement cadenzas by Wieniawski and Ysaÿe, published here for the first time, and the cadenzas of Saint-Saens--examples for contributions by a  famous composer who did not play the violin.

Furthermore, the edition offers transcriptions of the cadenzas Beethoven composed himself when he arranged the Concerto for piano and orchestra (op.  61a). In the past violinists have overlooked the fact that this version included  not three but five cadenzas or cadenza-like passages (for details see the Introduction to the edition). Now for the first time performers have access to
 • a transcription of Beethoven’s own fermata  embellishment for m. 24 of the slow movement (by M. Wulfhorst).
In addition, the edition includes
 • new transcriptions of Beethoven's Eingang ("lead-in") to m. 93 of the Rondo and his rondo cadenza for m. 297 (by M. Wulfhorst)
 • Novacek’s transcriptions of the cadenzas to the first two movements (with  timpani)
 • an adaptation of Auer’s third-movement cadenza to be played at m. 93 of the Rondo, if the performer wants to replace Beethoven’s own Eingang with a more challenging cadenza.

The edition offers fingerings, bowings, alternative versions for several passages, and an extensive historical introduction. A number of errors and misprints have been corrected.

Unfortunately, copyright restrictions made it impossible to include some 20th-century cadenzas (e.g., Kreisler). Back

Die Ausgabe bietet vollständige Kadenzen zu allen drei Sätzen von acht prominenten Geigern verschiedener Stilrichtungen: Auer, David, Dont, Joachim (zwei vollständige Fassungen), Laub, Molique, Spohr und Vieuxtemps. Dazu kommen Kadenzen zum ersten Satz von Wieniawski und Ysaye, hier zum ersten Mal veröffentlicht, und die Kadenzen von Saint-Saens, als Beispiele für Kadenzen eines nicht-geigenden Komponisten.

2. Weiter enthält die Ausgabe Bearbeitungen der Kadenzen, die Beethoven selbst für die Klavierfassung des Konzerts op. 61a komponierte. Bisher wurde allgemein übersehen, daß diese Fassung nicht an drei, sondern an fünf Punkten Kadenzen oder kadenzähnliche Improvisationen vorsah. Hier wird zum ersten Mal eine Bearbeitung von Beethovens eigener Fermatenauszierung für Takt 24 des langsamen Satzes vorgelegt - zusammen mit Neubearbeitungen seines Eingangs für Takt 93 des Rondos und der Rondo-Kadenz und Novaceks Bearbeitungen der Kadenzen zu den ersten beiden Sätzen. [Als Vorbild für weitere Alternativen für den Eingang im 3. Satz bietet die Ausgabe eine Bearbeitung der Auer-Kadenz.]

Die Ausgabe bietet Fingersätze nach modernen Prinzipien, Strichbezeichnungen und Alternativvorschläge zur Ausführungen etlicher Passagen. Zahlreiche Irrtümer und Druckfehler wurden korrigiert. Back

Table of Contents • Inhaltsverzeichnis

      • Leopold Auer I Kadenz zum 1. Satz
      • Leopold Auer II Kadenz zum 1. Satz
        Kadenz zum 2. Satz
        Kadenz zum 3. Satz
        Kadenz zum 3. Satz zur Verwendung bei T. 93

      • Beethoven Kadenzen der Klavierfassung, bearb. für Violine
      • Kadenz zum 1. Satz (bearb. Ottokar Nováček)
        Fermate, 2. Satz, T. 24 (bearb. Martin Wulfhorst)
        Kadenz zum 2. Satz (bearb. Ottokar Nováček)
        Fermate, 3. Satz, T. 92 (“Zweiter Eingang in’s Thema vom Rondo”) (bearb. Martin Wulfhorst)
        Kadenz zum 3. Satz (bearb. Martin Wulfhorst)

        Ferdinand David Kadenz zum 1. Satz
        Kadenz zum 2. Satz
        Kadenz zum 3. Satz

        Jacob Dont Kadenz zum 1. Satz
        Kadenz zum 2. Satz
        Kadenz zum 3. Satz

        Joseph Joachim I Kadenz zum 1. Satz
        Kadenz zum 2. Satz (Schlesinger)
        Kadenz zum 2. Satz (Haslinger)
        Kadenz zum 3. Satz

        Joseph Joachim II Kadenz zum 1. Satz
        Kadenz zum 2. Satz
        Kadenz zum 3. Satz

        Ferdinand Laub Kadenz zum 1. Satz
        Kadenz zum 2. Satz
        Kadenz zum 3. Satz

        Bernhard Molique Kadenz zum 1. Satz
        Kadenz zum 2. Satz
        Kadenz zum 3. Satz

        Camille Saint-Saëns Kadenz zum 1. Satz
        Kadenz zum 2. Satz
        Kadenz zum 3. Satz

        Louis Spohr Kadenz zum 1. Satz WoO 46
        Kadenz zum 2. Satz
        Kadenz zum 3. Satz

        Henri Vieuxtemps Kadenz zum 1. Satz
        Kadenz zum 2. Satz
        Kadenz zum 3. Satz

        Eugene Ysaye Kadenz zum 1. Satz                                        Back